Allgemein

Energiehilfen: WvD fordert erneut gezielte Entlastungen

Energiehilfen: WvD fordert erneut gezielte Entlastungen für die Hilfsmittelleistungserbringer Anlässlich des Inkrafttretens der Energiehilfen für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen im März fordert „Wir versorgen Deutschland“ erneut eine analoge gezielte Entlastung der Hilfsmittelleistungserbringer, um die Versorgung in diesem Bereich trotz der hohen Energie- und Treibstoffpreise langfristig sicherzustellen.  „Medizinische Hilfsmittel sind unabdingbar für die gesundheitliche Versorgung und Teilhabe

Von |2023-03-02T09:56:28+01:0002.03.2023|Allgemein, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für Energiehilfen: WvD fordert erneut gezielte Entlastungen

WvD-Wahlprüfsteine zur Wahl in Bremen

"Wir versorgen Deutschland" erfragt Positionen der Parteien zur Hilfsmittelversorgung Am 14. Mai 2023 findet die Wahl zur Bürgerschaft in Bremen statt. "Wir versorgen Deutschland" hat dies zum Anlass genommen, die Parteien in Bremen zu ihren Positionen zu zentralen Themen der Hilfsmittelbranche zu befragen. Mit fünf Wahlprüfsteinen - u.a. zur Sicherung der Versorgung, Fachkräftemangel, Digitalisierung und

Von |2023-02-15T16:33:56+01:0015.02.2023|Allgemein, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für WvD-Wahlprüfsteine zur Wahl in Bremen

WvD-Wahlprüfsteine zur Wahl in Berlin: Antworten der Parteien

WvD-Wahlprüfsteine zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses 2023: Antworten der Parteien Am 12. Februar 2023 findet die Wiederholung der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin statt. „Wir versorgen Deutschland“ hat dies zum Anlass genommen, die Parteien in Berlin zu ihren Positionen zu zentralen Themen der Hilfsmittelbranche zu befragen. Mit fünf Wahlprüfsteinen - u.a. zu Kostensteigerungen, Digitalisierung und

Von |2023-02-06T15:35:52+01:0031.01.2023|Allgemein, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für WvD-Wahlprüfsteine zur Wahl in Berlin: Antworten der Parteien

WvD versendet Wahlprüfsteine zur Wahl in Berlin

"Wir versorgen Deutschland" erfragt Positionen der Parteien zur Hilfsmittelversorgung Am 12. Februar 2023 findet die Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin statt. "Wir versorgen Deutschland" hat dies zum Anlass genommen, die Parteien in Berlin zu ihren Positionen zu zentralen Themen der Hilfsmittelbranche zu befragen. Mit fünf Wahlprüfsteinen - u.a. zu Kostensteigerungen, Digitalisierung und Entbürokratisierung - soll

Von |2022-12-19T09:21:17+01:0019.12.2022|Allgemein, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für WvD versendet Wahlprüfsteine zur Wahl in Berlin

WvD-Talk: Diskussion über Reformen in der Hilfsmittelversorgung

Pressemitteilung WvD-Talk: Diskussion über Reformen in der Hilfsmittelversorgung - WvD und BAS im Dialog Zu viele Verträge und zu viel Bürokratie belasten die Hilfsmittelversorgung in Deutschland. Reformen sind dringend notwendig. Darin waren sich Kirsten Abel und Dr. Henning Schweer von „Wir versorgen Deutschland“ (WvD) mit Antje Domscheit, Abteilungsleiterin „Kranken- und Pflegeversicherung“ vom Bundesamt für Soziale

Von |2022-12-12T14:51:52+01:0012.12.2022|Allgemein, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für WvD-Talk: Diskussion über Reformen in der Hilfsmittelversorgung

WvD-Branchenumfrage 2022: Kostenexplosion, Bürokratie, Leistungseinschränkungen

Pressemitteilung WvD-Branchenumfrage 2022: Kostenexplosion, Bürokratie, Leistungseinschränkungen - Hilfsmittelversorgung unter Druck Im November 2022 hat „Wir versorgen Deutschland“ knapp 400 Betriebe zur aktuellen Situation der Hilfsmittelbranche befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Hilfsmittelleistungserbringer stark von den aktuellen Kostensteigerungen betroffen sind und zugleich davon ausgehen, kaum von den Entlastungsmaßnahmen zu profitieren. In der Folge befürchten zwei Drittel

Von |2022-12-07T06:54:13+01:0007.12.2022|Allgemein, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für WvD-Branchenumfrage 2022: Kostenexplosion, Bürokratie, Leistungseinschränkungen

Digitaler WvD-Talk am 08.12.22: gesundheitspolitischen Rück- und Ausblick 2022/23

Digitaler WvD-Talk am 08.12.2022: gesundheitspolitischer Rück- und Ausblick 2022/23 mit Antje Domscheit (BAS) Von der Erhöhung des Mindestlohnes über das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz bis hin zur Strom- und Gaspreisbremse – ein bewegtes politisches Jahr mit zahlreichen, die Hilfsmittelbranche unmittelbar betreffenden, Krisen und entsprechenden Gesetzen liegt (fast) hinter uns. Das Jahr 2023 verspricht ähnlich herausfordernd zu werden. So

Von |2022-11-30T10:57:10+01:0030.11.2022|Allgemein, News, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für Digitaler WvD-Talk am 08.12.22: gesundheitspolitischen Rück- und Ausblick 2022/23

Entlastungsprogramme: Hilfsfonds für Soziale Dienstleister muss alle notwendigen Versorgungsbereiche abdecken!

Pressemitteilung Entlastungsprogramme: Hilfsfonds für Soziale Dienstleister muss alle notwendigen Versorgungsbereiche abdecken! Die Versorger im Hilfsmittelbereich sollen offenbar nicht im geplanten Hilfsfonds für Soziale Dienstleister berücksichtigt werden. Dies ergaben die Antworten der Bundesregierung auf zwei parlamentarische Anfragen der Abgeordneten Simone Borchardt (CDU/CSU) im Bundestag. „Wir versorgen Deutschland“ kritisiert die Entscheidung der Regierung scharf, damit nicht alle

Von |2022-11-25T08:57:00+01:0025.11.2022|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Entlastungsprogramme: Hilfsfonds für Soziale Dienstleister muss alle notwendigen Versorgungsbereiche abdecken!

Energiekrise: Entlastungslücke muss schnell geschlossen werden!

Pressemitteilung Energiekrise: Hilfsmittelversorgung gefährdet – Entlastungslücke muss schnell geschlossen werden! Die von der Kommission Gas und Wärme vorgeschlagenen Schritte zur Entlastung der Betriebe gehen in die richtige Richtung, doch für viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) drohen die Entlastungen zu spät zu kommen. Diese Lücke bedroht die Existenz von Hilfsmittelleistungserbringern und damit die Versorgung und

Von |2022-11-25T08:48:05+01:0028.10.2022|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Energiekrise: Entlastungslücke muss schnell geschlossen werden!

Privatautonomie der GKV-Versicherten verteidigen!

Pressemitteilung Privatautonomie der GKV-Versicherten verteidigen! Rechtsgutachten stärkt Entscheidungsfreiheit der Versicherten bei der Hilfsmittelversorgung Wer medizinische Hilfsmittel benötigt, hat die Freiheit, durch sogenannte Mehrkostenvereinbarungen eine über das medizinisch notwendige Maß hinausgehende Versorgung zu wählen. Sei es aufgrund zusätzlich gewünschten Komforts, aus ästhetischen Gründen oder therapeutischen Mehrwerten. Die Kosten für diese über die Leistungspflicht der GKV hinausgehenden

Von |2022-10-24T11:21:32+02:0007.10.2022|Allgemein, Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für Privatautonomie der GKV-Versicherten verteidigen!
Nach oben